Eugene T. Gendlin: Ein Prozess-Modell. (IV-A c Körper-Umwelt 2 und Umwelt 3 als Subprozesse des Körpers)

Zusammenfassung: Der Körper ist, prozesshaft gedacht, kein stofflicher „Materieklumpen“, der sich innerhalb eines „Hautumschlags“ befindet. Sondern er ist ein komplex verwobenes In- und Miteinander von einzelnen Prozssaspekten, die mit unterschiedlichsten Umweltaspekten auf mannigfaltige Weise verwoben sind. Einzelne kleine „Teile von Teilen“ können dabei für das Geschehen eines „großen“ Gesamtprozesses wichtiger sein, als die „Teile“ selbst.

2 Gedanken zu „Eugene T. Gendlin: Ein Prozess-Modell. (IV-A c Körper-Umwelt 2 und Umwelt 3 als Subprozesse des Körpers)

  1. Pingback: Eugene T. Gendlin: Ein Prozess-Modell | Dr. Tony Hofmann

  2. Pingback: Ich habe das Potenzial wiedergefunden | Dr. Tony Hofmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.