Eugene T. Gendlin: Ein Prozess-Modell. (IV-A e – Alles durch alles – eveving)

Zusammenfassung: Die Einzelaspekte einer Situation (eines Organismus, eines Geschehens,… ) ereignen sich immer zusammen von geschehender Ganzheit zu geschehender Ganzheit. Wenn sich etwas ändert, dann ändert sich alles. Das, was dabei als Potenzial impliziert ist, ist immer komplexer, als das, was letztlich geschieht. Deshalb kann sich eine Sehnsucht nie vollständig erfüllen – es muss immer ein kleines, unerfülltes „Mehr“ übrig bleiben, so lange wir leben.