Emotionale Veränderungen beim expressiven Schreiben

Die vorliegende Arbeit untersucht unter Bezugnahme auf das RIM (Strack und Deutsch, 2004) als Rahmenmodell Faktoren, die die kognitive Integration impulsiver Inhalte in reflektive Prozesse moderieren, und als Folge davon eine Veränderung affektiver Zustände bewirken. Als mögliche Faktoren werden

(1) die Expression affektiver Zustände,
(2) der Aufmerksamkeitsfokus auf Körpersensationen und
(3) die emotionale Distanz, in der sich ein Individuum zu den prozessierten Inhalten befindet,

diskutiert. Es werden Implikationen für die psychotherapeutische Praxis und für die Grundlagenforschung (z.B. Rahmenbedingungen für Katharsis) diskutiert.

Hamburg: Diplomica Verlag
Taschenbuch, 130 Seiten
Erscheinungsdatum: September 2010
ISBN: 978-3836693073
Preis: € 38,-
Bestellung:
diplomica-verlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.