Buchempfehlung: Wie ich Dinge geregelt kriege (David Allen)

Die wichtigsten Gedanken für mich:

1. Alles, was mir im Kopf herumgeistert, gehört aufgeschrieben. Wenn es im Kopf ist, ist es am falschen Ort. Der Kopf muss völlig klar sein.

2. Es gibt nicht eine Liste, sondern ein differenziertes System von Listen (z.B. Posteingang, nächster Schritt, bald, Warten-auf und vielleicht/Eines-Tages).

3. Formuliere Ziele statt Aufgaben. Wie fühlt es sich an, wenn es fertig ist?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.