• Otfried Preußler: Krabat

    „Ich kenne dich“, sagte sie, „denn ich habe von dir geträumt. Von dir und von einem Menschen, der Böses mit dir im Sinn hatte – aber wir haben uns nicht geschert um ihn, du und ich. Seither hab ich darauf…

  • Die Welt setzt die Grenzen, die wir selbst sind

    Heidegger nennt die Dinge, die wir in der Welt vorfinden, zunächst Zuhandenes. Ein Hammer beispielsweise ist zunächst nicht vorhanden, d.h. wir reflektieren nicht darüber, sondern er ist zu-handen. Das kann man ganz wörtlich nehmen. Er liegt in der Hand, um…

  • Sorge muss mit der Zeit rechnen

    „Wenn die Zeitlichkeit den ursprünglichen Seinssinn des Daseins ausmacht, es diesem Seienden aber in seinem Sein um dieses selbst geht, dann muß die Sorge „Zeit“ brauchen und sonach mit „der Zeit“ rechnen. Die Zeitlichkeit des Daseins bildet „Zeitrechnung“ aus. Die…