Tagebucheintrag

Selbstorganisation

Das, was man da sehen kann, gibt es überall: einzelne Elemente eines niedrigeren Systems wirken so zusammen, dass sich auf einer höheren Ebene neue Muster ergeben, die aus den Einzelelementen nicht linear vorhergesagt werden können.

Beispiele dafür sind:

  • aus Atomen werden Moleküle
  • aus Molekülen werden komplexe chemische Verbindungen
  • aus komplexen chemischen Verbindungen setzen sich Zellen zusammen
  • aus Zellen setzen sich Organe zusammen
  • Organe tragen psychologische Prozesse
  • Organe und psychologische Prozesse steuern ganze Organismen
  • aus Organismen werden Gruppen
  • aus Gruppen werden Gesellschaften

 

Das Spannende dabei: das Ganze ist auf jeder Ebene eine Zeit lang stabil. Aber die Stabilität resultiert nur deswegen als Emergenz, weil die jeweils untergeordnete Ebene tanzt! Alles, was uns umgibt, das Universum, die Erde und das Leben kann man als ein komplexes Gebilde aus Abermilliarden derartiger Prozesse ansehen.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[vidbg container=".home" mp4="http://www.tonyhofmann.com/wp-content/uploads/4-freiraum-und-kunst.mp4" webm="#" poster="http://www.tonyhofmann.com/wp-content/uploads/bg_static.jpg" loop="true" overlay="false" overlay_color="#000" overlay_alpha="0.7" muted="true"]