Wir erarbeiten kleine, machbare Schritte auf dem Weg durch schwierige Klärungsprozesse – mit dem Ziel einer nachhaltigen Stabilität.

Mögliche Themen:

  • Umgang mit komplexen Beziehungskonstellationen,
  • Freiräume schaffen / Befreiung aus ungünstigen „emotionalen Schleifen“,
  • Zukunfts- und Lebensplanung / erste Schritte in alternative Lebensformen / Vision und Neustart,
  • Stärkung der eigenen Identität, der persönlichen Kraft und des Selbstwertgefühls.

 

Arbeitsweise:

Ich arbeite klientenzentriert und lösungsorientiert mit der Focusing-Methode.

Ich versuche, so zuzuhören, dass ich wirklich verstehe, was Sie sagen wollen, empfinden und meinen. Ich begleite all Ihre Gedanken, Gefühle und Impulse in einer wohlwollenden Haltung. Alles, was ist, darf sein. Ich unterstütze Sie, wie mit einer Lupe nach kleinen, zunächst unscheinbaren Stellen zu suchen, wo es sich gut anfühlt, wo ein bisschen „frische Luft“ spürbar ist, wo irgendetwas leichter wird oder wo schon einmal etwas funktioniert hat. Ich unterstütze Sie dabei besonders, Ihr eigenes Gespür für Ihr Thema, für sich selbst, für Ihre Lebenssituation zu entwickeln und einzubeziehen. Gespür hat oft etwas zu tun mit vagen Körperempfindungen – es zeigt sich dadurch, dass es irgendwo z.B. „kribbelt“ im Bauch. Das körperliche Erleben (Intuition, vage Ahnungen) kann viel Kraft entfalten und hat eine gewisse „intuitive Intelligenz“, die Sie systematisch nutzen können.


Ziele:

Optimal verläuft eine Therapie, wenn …

  • Sie in Ihren wesentlichen Lebensfragen mit sich selbst stimmig geworden sind,
  • Sie im Kontakt mit Ihren Mitmenschen ein gut lebbares Miteinander ausgestalten und 
  • das Ganze langfristig in eine für alle (relevanten) Beteiligten nachhaltig förderliche Richtung läuft.

Diese drei Ebenen (persönliche Stimmigkeit, Beziehungen und Nachhaltigkeit) können wir im Laufe der Therapie systematisch in den Fokus nehmen.